Verrückt-nützliche Erfindungen

Dies ist die zweite Unterrichtsidee, die ich aus „Alice in Wonderland“ bzw. der Fortsetzung „Through the Looking-Glass“ von Lewis Carroll abgeleitet habe. (Die erste war die Sache mit dem Marmeladenglas.)

Hier geht es um die Passage über den Weißen Ritter, der für sich und sein Pferd einige aberwitzige Accessoires bzw. Vorrichtungen erfunden hat, die aus seiner Sicht überaus nützlich, aus Sicht der vernünftigen Alice aber absurd sind.

Daraus entwickelte sich die Aufgabe für die Kinder: Erfinde eine Vorrichtung, die irgendwie nützlich, aber andererseits auch wieder ziemlich verrückt und unsinnig ist. Deine Erfindung soll an einen nützlichen Gegenstand montiert werden. Die komprimierte Aufgabenformulierung mit den Kriterien der Aufgabe findet sich hier.

Damit die Kinder diese Aufgabe bewältigen konnten, war natürlich eine entsprechende Vorbereitung nötig: Was sind nützliche Gegenstände? Was sind Vorrichtungen und welche finden wir in unserer Umgebung? Wozu sind sie nützlich? Was ist eine originelle Idee? Wie kann ich meine erfundene Vorrichtung an einem Gegenstand befestigen?
Arbeitsunterlagen hierzu befinden sich am Ende dieser Seite zum Download.

Vorarbeit: Die Vorrichtungen an nützlichen Gegenständen werden untersucht und dokumentiert.

Erfindung: Eine Kuh im Klassenzimmer, die Vanillemilch direkt in die Flasche hinein produziert.

Erfindung: Trinkflasche mit Gummiband an der Lampe befestigt. So ist sie jederzeit griffbereit und nimmt keinen Platz auf dem Tisch weg.

Erfindung: Ein Stift am Schuh, mit dem man zeichnen und schreiben kann, wenn man mal wieder alle Hände voll zu tun hat.

Erfindung: Fernsehen auf der Schultoilette.

Erfindung: Die variable Treppe. Knopf drehen: Aus der Treppe wird eine Rampe zum Hinunterrutschen. Will man wieder rauf: Knopf drehen, und die Rampe wird wieder zur Treppe.

Erfindung: Sporttasche, die einem folgt, wenn man zur Turnhalle geht.

Erfindung: Trinken durch die geschlossene Tür.

Erfindung: Gitarre mit Getränkebehälter und Geldbehälter für Spenden.

Erfindung: Fahrrad mit Regenschutz, der die Radfahrerin nass werden lässt.
(Da ist doch nicht etwa eine Regenwolke in Sicht??)

Erfindung: Schuhe für die Kuh.
Erfindung: Tablet mit Boomwhacker für gleichzeitiges Zocken und Musizieren.
Ausstellung der Arbeiten mittels Dokumentationsplakat

Zum Aspekt „Befestigung“ wurde ein Exkurs eingeschoben zum Erfinden und Erproben von Befestigungsmöglichkeiten. Sonst neigen die Kinder leicht dazu, alles mit Tesafilm befestigen zu wollen, und wundern sich, wenn es nicht hält.

© Unterrichtsidee und alle Dateien: Nicola Rother 2017
Hier alle Arbeitsdateien gesammelt zum Download: